DA Druckluft - Aufbereitung

Nachkühler
 
  
 
 
 


 Nachkühler

Nachkühler sind die erste wichtige Stufe der Druckluftaufbereitung.
Je nach Erfordernissen können wir Ihnen:

- luftgekühlte Nachkühler oder
- wassergekühlte Nachkühler
anbieten.

Beim Verdichten der atmosphärischen Luft erwärmt sich diese, je nach Kompressortyp auf 80°C bis 110°C.
Druckluft mit diesem hohen Temperaturniveau ist in der Regel nicht zu gebrauchen, da die nachgeschalteten pneumatischen Komponenten nicht für solche Temperaturen geeignet sind und die Druckluft bei diesen hohen Temperaturen eine Menge Wasser als Wasserdampf mit sich führt.
Ohne Nachkühlung kondensiert der Wasserdampf durch die Abkühlung der Druckluft im Leitungsnetz.
Deshalb ist in der Regel im Kompressor bereits ein Wärmetauscher eingebaut.
Sollte dies nicht der Fall sein, oder die Drucklufttemperatur trotz des Wärmetauschers noch zu hoch sein
(+40°C und mehr), ist es oftmals sinnvoll, einen Nachkühler zu installieren.
.Ein richtig demensionierter Nachkühler direkt nach dem Druckluftkompressor kühlt die Druckluft ab,sorgt für eine Kondensation des größten Teils der Wasserdämpfe.
In einem nachgeschalteten Kondensatabscheider, in der Regel ein Zyklonabscheider, mit Kondensatableiter, wird dieses Kondensat aus dem Druckluftnetz ausgeschieden.

 

 

Filter
Filter zur Reinigung der Druckluft.
Ausscheidung von Feststoffpartikeln, Ölaerosolen und Öldämpfen .

 

KEN
Adsorptionstrockner zur Trocknung der Druckluft
Kalt- und warmregenerierte Ausführung mit Energiesparsteuerung.
Drucktaupunkte bis - 70 °C möglich.